Klima-Atlas

Klima-Atlas: Howey Ou aus China

Howey ist eine 18-jährige Klimaaktivistin aus China. Sie ist die einzige Klimaaktivistin, die öffentlich für Klimaschutz und -gerechtigkeit protestiert. Jeden Freitagabend steht sie allein auf der Straße und versucht die Menschen auf die Klimaproblematiken aufmerksam zu machen. Howey veranstaltet Filmabende in Cafés und Treffen mit Interessierten um über den Klimawandel zu sprechen.

Doch bevor wir weiter über Howey sprechen, sollten wir uns die aktuelle Lage in China angucken: In China gibt nur eine Partei: die kommunistische Partei Chinas (KPCh). Diese regiert seit vielen Jahrzehnten die Volksrepublik China (VRC). Viele Kritiker*innen sprechen von einer Diktatur.[1]

Was heißt das? Das heißt, dass die Opposition (Menschen, welche die regierende Partei kritisieren) oft zum Schweigen gebracht wird. Es herrscht eine kleine bis keine Versammlungsfreiheit. Aktivist*innen werden daher oft festgenommen und bekommen direkt eine Strafe, ohne vorher eine Gerichtsverhandlung gehabt zu haben. Wenn ihr mehr wissen möchtet, wie es um die Menschrechte in China steht, könnt ihr hier gucken: https://de.wikipedia.org/wiki/Menschenrechte_in_der_Volksrepublik_China#Politische_Freiheit

Weg von der Politik, kommen wir zu der Umwelt- und Klimasituation.

China steht auf Platz 14 der Luftverschmutzung.[2]Es wird sogar empfohlen immer eine Maske zu tragen, die Zimmer nicht zu lüften und draußen keinen Sport zu machen.[3]

Hier könnt ihr die globalen CO2-Emissionen sehen.

Aber was hat das mit Howey zu tun?

Fangen wir doch von vorne an. Angefangen hat alles, als Howey über Vegetarismus gelernt hat. Sie hat ein Jahr gebraucht, um auf vegetarisch zu switchen und sie hat sogar ihr Eltern überzeugen können. Doch das war ihr nicht genug. Als Greta Thunberg mit ihrem Protest anfängt und wenig später die Friday For Future Bewegung lostritt, findet Howey in ihr ein Vorbild. Von nun an stand Howey jeden Freitag vor dem Regierungsgebäude ihrer Provinz (Guilin).

Doch dann kam es, wie es kommen musste: Howey wird von Sicherheitskräften verhört. Sie wird vor die Wahl gestellt: Schule oder Protest. Sie entscheidet sich für Letzteres, obwohl sie kurz vor dem Abschluss ihrer Schullaufbahn war. Trotzdem hat sie diese aufgegeben, um ihren Kampf gegen die Klimakrise fortzuführen. Laut ihr, brauche China keine weitere Klima-Wissenschaftler*innen, sondern Klimaaktivist*innen, die den Kampf auf der Straße weiterführen.

Seit diesem Vorfall hat sich Howey auch über sichere Kommunikation schlau gemacht und kommuniziert seitdem nur noch über verschlüsselte Messenger Dienste. Howey bezieht zu diesem Vorfall auch eine interessante Position: sie sagt, dass ein gewaltfreier Ungehorsam mehr Einfluss nimmt. 

„Über die Zeit, werden die Menschen merken, dass diese Behandlung unfair ist.“

In einem Interview sagt Howey, dass die Regierung dem Thema Klimawandel keine Aufmerksamkeit geben möchte, da sie Angst haben, dass die Menschen in China einen Fehler der Regierung sehen und in die Offensive gehen könnten. Mittlerweile bekommt sie regionale und transnationale Unterstützung. Howey ist auch in engem Kontakt mit dem anderen bekannten Klimaaktivisten Zhao Jiaxin. Er studiert alternative Energie Wissenschaften an der Shanghai Jiao Tong Universität.

Zudem ist Howey zuhause ausgezogen und wohnt in einem „International Hostel“. Sie sagt, dass sie sich dadurch freier fühle. Sie ist nicht besorgt um ihre aktuelle Situation, auch wenn sie manchmal pessimistisch oder hoffnungslos fühlt. Sie sagt, dass wenn sie andere Menschen inspirieren kann, sie schon dabei ist Veränderungen zu schaffen.

Howey fordert von der Regierung, auf die Klima-Wissenschaftler*innen zu hören und Maßnahmen zu ergreifen. Sie fordert aber auch die Bevölkerung auf, ihre Verbindung zur Natur zu reflektieren und dadurch aktiv zu werden. Zudem wünscht sie sich, dass sich alle Klimaaktivist*innen verbünden sollten, um gemeinsam gegen den Klimawandel zu kämpfen. Howey Ou wird erst aufhören zu protestieren, wenn China dem Pariser Abkommen gerecht wird. Bis dahin hat sie keine weiteren Pläne für Ihre Zukunft.

Wenn ihr Howey Ou kennenlernen möchtet, könnt ihr euch hier selbst ein Bild davon machen, was Howey macht und wie sie lebt: https://www.reddit.com/r/Shortfilms/comments/iwcr3l howey_ou_chinas_17_year_old_vegan_climate/

Ihren Social Media-Auftritt findest du hier:

Twitter: @howey_ou

Instagram: @howey_ou

Was sind eure Gedanken und Ideen zu Howey Ou? Schreibt uns eure Eindrücke, Gefühle, schickt uns Bilder, Gedichte, Lieder … Oder vielleicht probiert ihr mal ein chinesisches Rezept aus? Kennt ihr chinesische Schriftsteller*innen? Wir freuen uns, von euch zu hören! Schickt uns eure Beiträge bis zum 18.11.2020 gerne an gruene.oase@bdp.org oder bei Instagram/Facebook!

#KlimaAtlas #China

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s