Allgemein, DIY, Garten

Hyazinthen-Treiberei

Habt ihr Lust auf eine wenig Frühling im grauen Dezember? Dann haben wir eine Empfehlung für euch: Hyazinthen und andere Blumenzwiebeln könnt ihr ganz einfach in Gläsern auf der Fensterbank ziehen. Die Blüte erwartet euch dann in sechs bis acht Wochen, also mitten im Januar, wenn ihr jetzt startet. Ihr braucht dafür nur Blumenzwiebeln und schmale Gläser oder Flaschen mit einer breiten Öffnung. Es gibt manchmal auf dem Flohmarkt Gläser, die extra für die Treiberei gemacht sind, die haben oben eine Art Plattform, auf der die Zwiebel aufliegt (siehe Foto). Die Hyazinthen Treiberei hat nämlich eine lange Tradition und war schon im 18. Jahrhundert ein beliebtes Hobby.

Und so geht’s: Ihr füllt eure Gläser bis fast zum Rand mit abgekochtem, lauwarmem Wasser. Dann setzt ihr die Zwiebeln auf die Gläser. Der Boden der Zwiebeln darf das Wasser dabei nicht berühren. Dann stellt ihr die Gläser an einen kühlen, dunklen Ort (z.B. in den Keller) bis sie kräftig bewurzelt sind. Dann dürfen die Gläser ans Licht. Der Austrieb sollte allerdings weiterhin vor Licht geschützt werden. Dafür könnt ihr ein kleines Hütchen aus Pappe basteln. Sobald die Triebe so stark wachsen, dass sie das Hütchen hochschieben, können sie entfernt werden.

Je kühler die Gläser stehen, desto länger halten sich die Blüten. Wenn die Blumen verblüht sind und das Laub vertrocknet ist, könnt ihr die Zwiebeln ins Blumenbeet oder in den Balkonkasten stecken.

Wir haben noch einige überzählige Blumenzwiebeln in der Grünen Oase. Wenn ihr mögt, kommt gerne vorbei und holt euch welche ab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s